Vorstellungsmesse

 

Am 25. Februar starteten die 34 Erstkommunionkinder offiziell in die Vorbereitungszeit auf den ersten Empfang der Heiligen Kommunion. Die Freude darüber wollten sie mit der ganzen Pfarrgemeinde teilen, was in der wunderschön gestalteten Messe auch gut gelang. Gleichzeitig hatten die Kinder auch eine Bitte an Pfarrgemeinde, und zwar die Bitte um ein paar gute Gedanken, um ein Gebet, dass sie stützen und schützen soll. 

 

Unsere Welt ist bunt wie Gottes Regenbogen

 

 - unter diesem Motto steht die diesjährige Erstkommunion und die Vorbereitung darauf. Der bunt gestaltete Regenbogen vor dem Alter verkörpert dieses Thema. 

 

Der Regenbogen soll uns immer daran erinnern, dass Gott uns nahe ist, dass er uns annimmt, so wie wir sind. Er ist das Zeichen des Bundes, der Verbindung, wie wir in Lesung und Predigt gehört haben. Er gibt uns aber auch den Auftrag, uns gegenseitig nahe zu sein, einander zu helfen in unserer Verschiedenheit. So ist es auch mit den Farben des Regenbogens. Jede ist anders, aber gemeinsam bilden sie etwas Großartiges.  

 

Ein großes Dankeschön gilt all jenen, die zum Gelingen dieser Vorstellungsmesse beigetragen haben, aber auch denen, die die Kinder in der Zeit der Vorbereitung unterstützen. Das Pfarrteam freut sich sehr, dass sich wieder eine Gruppe von engagierten Tischmüttern bereit erklärt hat, diese wichtige Aufgabe zu übernehmen. 

Auch für die gute Kooperation mit der Volksschule wollen wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken! 

Fotos: VD Anita Brottrager

 

 

 

Erstbeichte der Erstkommunionkinder am 19.03.2018

 

Gemeinsam mit ihrer Religionslehrerin, Sabine Schöggl, besuchten die 34 Kinder der 2. Klasse Volksschule unsere Pfarrkirche zur Erstbeichte im Rahmen der Vorbereitung zur Erstkommunion. Dort wurden sie von Kaplan Wilson herzlich begrüßt und ermutigt dieses Sakrament der Versöhnung jeder für sich das erste Mal zu erleben.

Im Anschluss daran luden einige Tischmütter die Kinder zu einer Stärkung mit Kuchen und Saft in das Pfarrgemeindezentrum, wo auch eine Mal- und Bastelecke für kurzweilige Unterhaltung sorgten. Der „Zauberwürfel“ aus Papier war eindeutig das „Highlight“. Hier ein spezielles Dankeschön an Doris Schwarz-König fürs geduldige Falten!

Danach ging es für die Kinder in Begleitung wieder zurück zur Schule.

 

DANKE an alle, die diesen Vormittag mit und für unsere Erstkommunionkinder gestaltet haben!

 

Bericht: Gerlinde Boxhofer

Fotos: Doris Schwarz-König

Kommentar schreiben

Kommentare: 0